Grüensee
Grüensee

Gotschnagrat – Grüenhorn – Grüensee – Klosters Platz

 

Nehmen Sie die Gotschnabahn bis nach

Gotschnagrat. Sie benötigen nur ein einfaches Ticket. Auf Gotschnagrat angekommen halten Sie nach rechts und folgen den Wegweisern in Richtung Grüenhorn. Vom Grüenhorn aus wandern Sie dem Pfad bis nach Parsennfurgga entlang. Dort hat es erneut einen gut sichtbaren Wegweiser. Nehmen Sie den Weg in Richtung Grüensee. Beim Grüensee steht ein Wegweiser, folgen Sie diesem Richtung Durannapass. Einige Minuten später erreichen Sie den Durannapass, bei dem erneut ein Wegweiser steht, der Sie Richtung Klosters Platz führt. Am Horizont steht ein Wegzeichen, gehen Sie über den Trampelpfad, bis Sie dieses erreichen. Bleiben Sie auf diesem Weg, bis Sie erneut zu einem Wegweiser gelangen. Folgen Sie diesem Richtung Fideriser Duranna. Wenn Sie den Duranna Obersäss erreichen, gehen Sie rechts an den Häusern vorbei und folgen der Schotterstrasse. Bleiben Sie solange auf der Schotterstrasse, bis Sie zum nächsten Wegweiser kommen. Dieser ist mit Klosters Platz angeschrieben und führt Sie weg von der Schotterstrasse auf einen Trampelpfad. Hier müssen Sie den Wegzeichen folgen, die Sie unter anderem über einige „Bretter-Brücken“ führen. Sie bleiben auf diesem Wanderweg, bis Sie zu der Conterser Schwendi kommen. Dort zeigt der Wegweiser erneut Richtung Klosters. Bleiben Sie von nun an auf der Schotterstrasse, die talwärts führt und folgen Sie den Wegweisern, die nach Klosters zeigen. Beim Schifer, wo sich die Schotterstrasse teilt, halten Sie links, bis Sie über eine kleine Brücke laufen. Der Wegweiser kurz nach der Brücke ist wieder mit Klosters beschriftet. Nach etwa 5 Minuten teilt sich die Schotterstrasse wieder, hier halten Sie Richtung Serneus Dorf. Von da an

bleiben Sie auf dieser Schotterstrasse. Entlang der Strasse befinden sich immer

wieder Wegweiser, die nach Klosters Platz weisen.

 

Distanz: 10 km (bis in den Schifer), 17 km (bis nach Klosters Platz)

Dauer: 6 Std. 30 Min.

Höhenmeter aufwärts: 400

Höhenmeter abwärts: 1000 (bis in den Schifer), 1450 (bis nach Klosters Platz)

Einkehrmöglichkeiten:  Erezsäss im Schifer, Kaffee Klatsch und Hotel Alpina beim Bahnhof Klosters Platz

 

Für alle Interessierten: Steinböcke

Chantals & Sidonias Tipp

Steinmännchen
Steinmännchen