Der neu angelegte Silvrettapark
Der neu angelegte Silvrettapark

Hochwasser 2005 – Zerstörung und Hochwasserschutz


Am 22. und 23. August 2005 regnete es in Klosters sintflutartig. Diese aussergewöhnlich starken Regenfälle führten in vielen Orten der ganzen Schweiz zu Überschwemmungen, so auch in Klosters. Das gesamte Doggilochquartier, inklusive Sportzentrum und das kurz zuvor neu eröffnete Strandbad, wurden überflutet. Das schöne alte Schulhaus Bündelti stand ebenfalls meterhoch im Wasser. Rund 100 Personen mussten evakuiert werden. Die Bewohner des Altersheims wurden ins Hotel Sport gebracht. Das Unwetter verursachte Schäden in Millionenhöhe. Damit so etwas nie wieder passieren kann, beschloss die Gemeinde Klosters-Serneus ein Hochwasserschutz-Projekt umzusetzen. Die Bänkchen sind nun ein Teil des neuen Silvrettaparks, welcher auch einen Teil des Hochwasserschutz-Projektes bildet.

 

Der Silvrettapark während dem Unwetter am 23. August 2005
Der Silvrettapark während dem Unwetter am 23. August 2005

zurück